LINKS - Nahtoderfahrung

Gruppe Nahtoderfahrung Berlin
Direkt zum Seiteninhalt

Links

Netzwerk Nahtoderfahrung e.V.

Selbstbeschreibung:
Im Jahre 2004 gründeten u. a. Alois Serwaty und der Mathematiker und Naturwissenschaftler Professor Dr. Günter Ewald das Netzwerk Nahtoderfahrung (N.NTE). Dieses hat die Rechtsform eines eingetragenen Vereins. Die Gemeinnützigkeit ist anerkannt.
Wir sind Mitglied der weltweiten Familie der „International Association for Near-Death Studies“. Mitglieder im Netzwerk Nahtoderfahrung sind Menschen aus unterschiedlichen Berufen, Konfessionen und Lebenswelten, darunter Mediziner, Natur- und Geisteswissenschaftler, Menschen mit Nahtoderfahrungen und Interessierte aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südafrika.


Nahtodgruppe München
Selbstbeschreibung:
Wir sind Teil des Netzwerkes Nahtoderfahrung e.V. Deutschland und IANDS, des internationalen Studienverbandes. Nahtoderfahrungen sind keineswegs selten. Schätzungsweise 4 Millionen Menschen alleine in Deutschland hatten eine solche Erfahrung. Die wenigsten Menschen sprechen aber darüber. Wenngleich die Anerkennung, die Integration in das eigene Leben, auch in das der Angehörigen, eine äußerst schwierige, aber zugleich lohnende Aufgabe ist. Die Münchener Studiengruppe ist offen für Menschen, die selbst eine solche Erfahrung gemacht haben, aber auch für Menschen, die sich für den Themenkreis interessieren.


Nahtodgruppe Hessen
Selbstbeschreibung:
Wir bieten NahTod-Erfahrenen die Möglichkeit, mit anderen Erfahrenen in Kontakt zu kommen. Austausch und gegenseitige Unterstützung können elementare Bausteine sein, um eine NahTod-Erfahrung, beziehungsweise deren (Aus-)Wirkungen, in den Alltag zu integrieren. Unter dem Menüpunkt Über uns stellen wir uns kurz vor und laden Sie ein, mit uns ins Gespräch zu kommen.Unser Angebot richtet sich ebenfalls an Angehörige von Menschen, die sich durch eine NahTod-Erfahrung verändert haben. Auch für sie haben wir ein offenes Ohr.


Nahtodgruppe Hamburg
Selbstbeschreibung:
NTE-Hamburg bietet NahTod-Erfahrenen die Möglichkeit, mit anderen Erfahrenen in Kontakt zu kommen. Austausch und gegenseitige Unterstützung können elementare Bausteine sein, um eine NahTod-Erfahrung, beziehungsweise deren (Aus-)Wirkungen, in den Alltag zu integrieren. Das Angebot richtet sich ebenfalls an Angehörige von Menschen, die sich durch eine NahTod-Erfahrung verändert haben. Auch für sie haben wir ein offenes Ohr.


Ewiges Leben
Selbstbeschreibung:
Es gibt sie, diese Welt, die wir nicht sehen können, aber fühlen. Und ich bin zutiefst davon überzeugt, dass wir uns nicht die Butter vom Brot nehmen lassen sollten, wenn wir fühlen, dass hier etwas nicht stimmt- gerade jetzt heute in der politischen Welt. Wenn wir zusammenhalten, in der Familie, in den Freundschaften, in den Organisationen, wenn wir die Sprache der Herzen, der Liebe sprechen, was meint ihr, was daraus entstehen kann?


ThanatosTV
Homepage: www.thanatos.tv
Selbstbeschreibung:
Der Verein, dessen Tätigkeit überkonfessionell und nicht gewinnorientiert ist, hat den Zweck, die Ergebnisse der Sterbeforschung (Thanatologie), Berichte über Nahtoderlebnisse (NTE) sowie Erkenntnisse aus Hospizarbeit und Jenseitsforschung einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Der Sterbevorgang soll als würdevoller Prozess stärker ins Zentrum der öffentlichen Wahrnehmung rücken, der Themenkreis „Tod und Jenseits“ enttabuisiert werden. In diesem Sinn wird der Meinungs- und Erfahrungsaustausch einerseits zwischen Natur- und Geisteswissenschaften, andererseits im Bereich persönlicher Erlebnisse gefördert und journalistisch aufbereitet.


IANDS (International Association for Near-Death Studies)
Homepage: www.iands.org
Selbstbeschreibung:
As an educational nonprofit organization, the International Association for Near-Death Studies (IANDS) focuses most of its resources into providing the highest quality information available about NDE-related subjects. IANDS’ purpose is to promote responsible, multi-disciplinary exploration of near-death and similar experiences, their effects on people’s lives, and their implications for beliefs about life, death, and human purpose.


NDERF (Near Death Experience Research Foundation)
Homepage: www.nderf.org
Selbstbeschreibung:
NDERF (Near Death Experience Research Foundation) ist die größte NTE Webseite der Welt mit über 4700 Erfahrungen in über 23 Sprachen! Komm und erkunde NTE Wissenschaft, Spiritualität, Gemeinschaft, Kunst, Poesie, globale Bedeutung, Frieden, Liebe, Einheit, Inspiration und Hoffnung. Alle sind willkommen!
This web site is a free public service. We do not allow proselytizing. We welcome and encourage all people of all backgrounds, nationalities, countries, and religions to read and participate on the website. Our Mission: To research and study consciousness experiences and to spread the message of love, unity and peace around the world.


PSI Online
Selbstbeschreibung:
Entwicklung … das bedeutet für uns nicht, der Persönlichkeit immer neues hinzuzufügen, bis sie eines Tages genau richtig ist! Es bedeutet viel mehr, dass wenn wir etwas loswerden, wir manchmal eher vorankommen. Sich von hinderlichen Mustern entwickeln. Denn mit weniger Gepäck und Ballast lebt es sich leichter und es ist einfacher zu erkennen, dass dein Leben nichts anderes ist, als ein Wunder!
Um dir bei deiner Entwicklung zu helfen, suchen wir weltweit nach den besten Lehrern, Mentoren, Techniken und Methoden und bringen sie zu dir nach Hause!


Zurück zum Seiteninhalt